Nächste Niederlage für die 1. Damen

Samstagabend stand das nächste Auswärtsspiel und damit das zweite Spiel in dieser Woche gegen den TuS Lübeck an.

Die erste Hälfte begann relativ ausgeglichen, bis sich die Gastgeberinnen aus Lübeck in der 17. Minute mit drei Toren absetzen konnten. Die Damen aus Nahe kämpften sich bis zur 21. Minute wieder heran und konnten anschließend sogar mit 10:11 in Führung gehen. Allerdings stand die Abwehr nicht sicher genug, sodass die Führung nur von kurzer Dauer war. Zur Halbzeit lagen die Naherinnen daher mit 16:15 zurück.
Den Start in die zweite Halbzeit verpassten die Damen aus Nahe kläglich, so konnten die Lübeckerinnen in der 36. Minute mit 20:16 davon ziehen. Diesen Rückstand konnten die Damen aus Nahe bis zum Schluss der Partie nicht mehr aufholen. Das Spiel endete 27:23 zugunsten der Gastgeberinnen des TuS Lübeck.
Alles in allem kann man sagen, dass die Naher Damen zu keinem Zeitpunkt des gesamten Spielverlaufs sowohl in der Abwehr als auch im Angriff so richtig ins Spiel fanden. Die Abwehr war nicht aggressiv genug, es wurde nicht konsequent zugepackt, um das entscheidende Anspiel oder sogar das Tor zu verhindern. So kam es für die Gastgeberinnen immer wieder zu einfachen Toren. Im Gegensatz dazu taten sich die Naherinnen im Angriff sichtlich schwer. Es wurde zu dicht auf der Abwehr gestanden und phasenweise keine Lösung gefunden, um die gegnerische Abwehr auseinander zu spielen. Leider mussten die Damen aus Nahe urlaubs- und verletzungsbedingt auf ihren linken Rückraum verzichten, was zur Folge hatte, dass es zu ungewohnten Spielkonstellationen auf der Platte kam und einen gewissen Teil dazu beigetragen hat.

Jetzt heißt es für die Damen Kopf hoch, Fehler analysieren, mit intensiven Trainingseinheiten daran arbeiten und so schnell wie möglich zurück in die Spur finden.

Tore SC Nahe 08: Klaudina Kwoka 5, Alina Hötte 4, Nina Wenzel 4, Sophia Wahl 4, Stella Bartylla 2, Caroline Dießner 1, Emily Nau 1, Franziska Müter 1, Violet Franke 1

Liga: TuS Lübeck 93 – Damen 27:23