Am Wochenende spielten wir gegen unsere Nachbarn aus Sülfeld. Ein Blick auf die Tabelle zeigt zwar, dass die Sülfelderinnen ein Stück vor uns stehen, im Hinspiel konnten wir die Partie aber lange offen gestallten, ehe die routinierten Gastgeber das Spiel entscheiden konnten.

Die erste Halbzeit lief sehr ausgeglichen. Die Abwehr stand, es wurde gut verschoben und angepackt, so dass die Sülfelderinnen es schwer hatten sich Torabschlüsse zu erarbeiten.Im Angriff ergaben sich durch unser druck reiches Spiel immer wieder Lücken, die wir uns nahmen. So stand es zur 20. Minute 8:7 für Sülfeld. Wir kämpften darum zur Halbzeit in Führung zu gehen. Durch einige unnötige Ballverluste, konnten sich aber die Gastgeber statt dessen ihrerseits zur Halbzeit mit 15:12 absetzen.

In der 2. Hälfte mussten wir durch mangelnde Aufmerksamkeit in der Abwehr, einige 7-Meter Strafen gegen uns hinnehmen. Oft Mals waren wir einfach zu spät und hatten so das Nachsehen. Die Ausgeglichenheit der ersten 20 Minuten fand sich aber auch hier wieder, da die Sülfelderinnen ebenfalls in unserem Angriffsspiel das Nachsehen hatten und wir dann von einigen Strafwürfen profitierten. Entsprechend lieferten wir uns während der 2ten Hälfte ein regelrechtes 7-Meter Duell. Auch, wenn das Spiel am Ende mit 31:25 verloren ging, haben wir uns niemals aufgegeben, bis zum Schluss gekämpft und es unseren Nachbarn aus Sülfeld sicher nicht leicht gemacht diese 2 Punkte einzufahren!

Am kommenden Samstag bestreiten wir dann um 18.00 Uhr in und gegen Geesthacht unser letztes Saisonspiel. 

Tore SC Nahe 08: Franziska Heinze 13, Klaudina Kwoka 5, Silja langer 2, Violet Franke 2, Sophia Wahl, Emily Nau und Marie Wetzel je 1

Liga: SV Sülfeld – Damen 31:25 (15:12)